Veröffentlicht in Allgemein, Berlin, Datestories, Dating

Datestory II

Jetzt ist es natürlich nicht ganz die feine Englische Art, zwei Dates hintereinander zu legen. Da ich aber in der Vergangenheit die Erfahrung gemacht habe, dass die Wahrscheinlichkeit ziemlich hoch ist, von seinem Date enttäuscht zu werden, habe ich nun beschlossen, mal auszuprobieren, wie das ist, wenn man zwei nacheinander legt. Gar kein Problem, außer das erste Date ist eine Klette.

Ich habe vorher hin und her überlegt, ob ich das machen sollte, mich dafür entschieden und am Abend es Zwei-Dates-an-einem-Tag hat meine Mitbewohnerin mich als Badass bezeichnet, aber fand es sehr gut und positiv, sie würde auch so gerne noch einmal daten, aber sie ist nun mal in einer Beziehung und dazu auch noch sehr glücklich.

Nun ja, 14:00 Date Zwei des Zwei-Dates-an-einem-Tag-Tages.

Ich hatte nur eine Adresse, am Leipziger Platz.

Starbucks.

Wie ich Starbucks hasse! Müll ohne Ende, keine Steuern zahlen, aber gleichzeitig für einen Kaffee!!!! Für einen stink normalen Kaffee 5€ verlangen! Und die meisten Mitarbeiter sind Studenten, Schüler oder Menschen ohne Ausbildung und arbeiten für den Mindestlohn, zumeist auch noch auf 450€ Basis…! Profithaie sind das!

Zu meinem Glück war der Laden knüppelvoll, auch mein zweites Dates war 10 Minuten zu spät. Ich war 10 Minuten zu früh. Die Beine stand ich mit schon in den Brustkorb, vom Bauch war nichts mehr übrig.

Dann kam er. definitiv die richtige Größe angegeben, 1,90m, aber leider wirklich nicht mein Typ, ich fand diesem Mann schlicht und ergreifend hässlich. Und als er dann den Mund aufmachte und eine nölige Stimme hervorkam, war es ganz vorbei. Wir sind trotzdem etwas trinken gegangen. Zum Glück in einer anderen Location als Starkbucks (diese Schweine!).

Ich bestellte einen Tee, er bestellte einen Cocktail, wohl bemerkt 14:15 und erstes Date. Der Kerl war schon im 2. Untergeschoss auf der Skala angekommen. Das Gespräch war schleppend und langweilig, wir sprachen nur über ihn, ich habe 5 oder sechs Mal versucht die Kurve zu bekommen und auch mal was von mir zu erzählen, Fehlanzeige!
Nach einer halben Stunde hatte er seinen Cocktail fast ausgetrunken, mein Tee war schon längst leer, die Bedienung war schon ZWEI MAL gekommen und fragte, ob wir noch war bräuchten, er sagte gleich rigoros für uns beide nein.

Ich war so froh, als die Rechnung getrennt bezahlt war und ich nach Hause konnte. In der Bahn ohne diesen Egoisten habe ich mich gleich besser gefühlt!

So ein Date ist mir noch nicht untergekommen! Aber irgendwann ist ja immer das erste Mal.

Ganz liebe Grüße aus der Hauptstadt!

Advertisements

4 Kommentare zu „Datestory II

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s